5 gute Gründe für deine Karriereplanung in der Weihnachtszeit

Eine Bewerbung im Dezember ist auf gar keinen Fall verschwendet. Wer seine Karriere neu planen will, kann das Jahresende zur Jobsuche perfekt nutzen und profitiert dabei.

Personalbedarf macht keine Ferien

Wer nicht aktiv auf Jobsuche ist, wird sich im allgemeinen Weihnachtstrubel auch nicht mit Bewerbungen beschäftigen. Genau diese Zeit kannst du für aber nutzen, um weiterhin am Ball zu bleiben, denn ein dringender Personalbedarf macht keine Ferien. Kein Arbeitgeber würde seine Suche auf Grund von „HOHO – Weihnachten kommt“ stoppen.

Nutze die Zeit deine Karriere für das kommende Jahr zu planen.

Vorteile für eine Bewerbung im Dezember:

  • Du hast weniger Konkurrenz 
  • Erhältst dadurch mehr Aufmerksamkeit

Nachteile für eine Bewerbung im Dezember:

  • Längere Wartezeit
  • Achte auf „Befristung“. Vorallem im Handel werden Stellen zur Weihnachtszeit befristet ausgeschrieben.

Spätestens mit Jahresende steht fest, ob neues Personal eingestellt wird.

 

Wie du aktiv bleiben kannst

Aktualisiere deine Unterlagen. Sind deine Daten noch aktuell? Hast du dich im Laufe der Zeit weitergebildet? Hast du diese Weiterbildung in deinem CV? Wie alt ist dein Foto?

Tipps für dein Bewerbungsfoto:

  • Lass dein Foto von einem Profi machen.
  • Achte auf eine auf die Branche und Position abgestimmte Kleidung.
  • Ein freundlicher, offener Gesichtsausdruck ist immer wichtig, – egal in welcher Branche.

Fällt dein Lebenslauf auf? Oft liegen die Absagen nicht an den Skills der Bewerber*innen, sondern an einem nicht besonders ansprechenden Lebenslauf.

Tipps für deinen Lebenslauf:

  • Gute und übersichtliche Struktur
  • Arbeite mit Piktogrammen und grafischen Elementen
  • Weniger ist mehr
  • Hole dir coole Ideen für deinen Lebenslauf
  • Vergiss nicht auf die Soft Skills

Initiativbewerbungen

Stelle eine Initiativbewerbung bis Ende Dezember fertig und verschicke sie gleich zu Beginn des Jahres. Viele Unternehmen sind mit der Budgetierung oder mit dem Jahresabschluss beschäftigt. Das bedeutet auch, dass die Personalplanung für das nächste Jahr voll im Gange ist und Jobs möglicherweise erst dann im Jänner ausgeschrieben werden. 

Fazit:

Familie, Urlaub, Feier- und Fenstertage. Wenn du dich im neuen Jahr beruflich verändern möchtest, kannst du die Zeit bis Neujahr oder bis zur Rückkehr in deinem Job entweder verpassen oder sinnvoll nutzen. Es gibt immer etwas zu tun.

Auch interessant: